Kosten

Die Kosten für Hebammenleistungen und die Betriebskosten des Kölner Geburtshauses werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und direkt von den Hebammen und dem Geburtshaus mit diesen abgerechnet.

Die ab Schwangerschaftswoche 37+0 beginnende, bis zur Geburt währende Dauerrufbereitschaft unserer Hebammen beträgt 600,- Euro.
Diese sogenannte Rufbereitschaftspauschale wird von den meisten Krankenkassen bezuschusst, von manchen sogar komplett übernommen.

Wenn die Geburt als Hausgeburt zu hause stattfindet, wird hierfür eine Nutzungspauschale in Höhe von 200,- Euro fällig.
Diese Nutzungspauschale für die Hausgeburten gilt als eine Wahlleistung und kann deshalb nicht über die Hebammengebührenordnung mit den Krankenkassen abgerechnet werden.

Die Kosten für einen Geburtsvorbereitungskurs bei uns werden für die Schwangere von den gesetzlichen Krankenkassen voll übernommen. Für eine Begleitperson kostet der Kurs 115,- Euro, (bzw. 100,- Euro für unseren Kurs „Geburtsvorbereitung ab dem 2. Kind“). Manche Krankenkassen haben auch hierfür auf Antrag mittlerweile eine (Teil-) Erstattung in ihrem Leistungsprogramm – fragen Sie am besten bei Ihrer Krankenversicherung konkret danach.

Besteht eine private Krankenversicherung, müssen die individuellen Bedingungen mit dem jeweiligen Versicherer geklärt werden. Für Rückfragen zu den Kosten für privat Versicherte oder bei Zahlungsschwierigkeiten, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserer Geschäftsführerin auf.

Auf einen Blick

Kosten

Rufbereitschaftspauschale für die Dauerrufbereitschaft der betreuenden Hebamme

600,- €

Nutzungspauschale (nur für Hausgeburten)

200,- €

Kursgebühr für Begleitperson Geburtsvorbereitung je nach Kurs (siehe Erläuterungen oben)

         125,- € bzw.
110,- €