Erfahrungsberichte

Wir freuen uns an dieser Stelle über Ihre Erfahrungsberichte mit dem Kölner Geburtshaus e.V.
Sie können Ihre Erlebnisse in den Kursen, der Schwangerschaftsbetreuung, bei der Geburt oder Geburtsanzeigen für Ihre Kinder veröffentlichen.
Wir behalten uns allerdings vor, alle Einträge vorab zu sichten, um unpassende Kommentare oder zu lange Berichte herauszufiltern.

Erfahrungsbericht schreiben
Liebes Team, schön, dass es das Kölner Geburtshaus gibt. Unbezahlbar, dass uns wieder solch eine wundervolle außerklinische Geburt ermöglicht wurde. Am 2. Juni 2016 kam um 4:21 Uhr unsere geliebte Pauline im roten Zimmer zur Welt. In die Hände von Silke, unserer gewohnten, kompetenten und fürsorglichen Hebamme. Ein Raum nebenan hat zwei Jahre zuvor ihr Bruder Moritz das Licht der Welt und Silke erblickt. Pauline hat nur zwei Presswehen und wenig Vorlauf gebraucht und schon war sie in unserer Mitte. Als sie ihre Augen öffnete, sah sie zwei überglückliche Eltern. Mit ihren Ohren hörte sie den Vögeln im Hof beim Zwitschern zu. An ihren Fingern spürte sie unsere Freudentränen. Nachdem der stolze Papa Pauline gebadet hat und die glückliche Mama ihr bereits Leckeres zu trinken gab, fuhren wir wieder nach Hause zum verwunderten Bruder. Es ist traumhaft schön, dass eine Geburt heutzutage noch so natürlich ablaufen kann und darf. Vielen Dank für dieses unvergessene Geburtserlebnis.
Patricia, Daniel, der große Bruder Moritz und Pauline
Unsere zweite Tochter Franka musste sich schon wärend der Schwangerschaft einiges gefallen lassen. Ein turbulentes letztes Uni-Semester mit langen Abenden und Nächten am Schreibtisch neigte sich im April dem Ende zu. Und so machte sich 8 Stunden nach der Bachelorarbeitabgabe Franke via vorzeitigem Blasensprung auf den Weg zu uns. Dann kam alles (wie eigentlich sonst auch immer) wie es Verena ankündigte. Schon bald hatte ich Wehen im 10-Minuten-Takt und eine Stunde später auch schon alle 2 Minuten. Wir verabredeten uns mit Verena im Geburtshaus. Auf dem Weg vom Parkplatz zur Tür legte ich noch einen Wehenstopp an der Afroshop-Tür ein (es war da 2 Uhr in der Nacht). Das Video von der Überwachungskamera blieb uns leider bisweilen verwehrt. Verena empfing uns im Kerzenschein im kleinen Geburtsraum, so wie ich es mir gewünscht hatte ohne es ihr je gesagt zu haben. Sie hatte bei den letzten Kontrolluntersuchungen gemerkt, wie wohl ich mich dort zu fühlen scheinte. Wärend den Wehen genoss ich die geborgene Athmosphäre, die Fußbodenheizung und vor allem die Ruhe. Wir sprachen nur das nötigste und verstanden uns blind. Nur 6 Stunden nach dem Blasensprung wurde Franka Josefine geboren. Erst dann wurde uns voll und ganz bewusst wie wichtig und richtig eine Eins-zu-eins-Betreuung vor und vor allem wärend der Geburt ist. Wir sind überglücklich darüber, dass ihr und natürlich besonders Verena uns das möglich gemacht habt und wünschen euch noch viele weitere Paare, die so geborgen und gut betreut ihre Babys zur Welt bringen können. Herzliche Grüße,
Verena & Tilmann
Am 27.01.2016 kam unser zweites Kind ganz schnell und unkompliziert bei euch im Geburtshaus zur Welt. Wir möchten uns ganz herzlich bei dir bedanken, liebe Silke. Paula hat jetzt dicke Backen, knurrt und strampelt: Es scheint ihr gut zu gehen. Dank Deines Einsatzes und deiner Geduld haben wir die Geburt und das Wochenbett in guter Erinnerung. Unsere Fragen vor und nach der Geburt hast Du immer geduldig beantwortet. Dass Du unsere anfänglichen Sorgen während der Schwangerschaft ernst genommen hast, hat uns geholfen die Nerven zu bewahren. Als es dann richtig losging, waren wir trotzdem überwältigt. Aber Du hast uns den richtigen Hinweis gegeben: Jetzt sofort losfahren! Auch der Taxifahrer war froh, dass wir es noch rechtzeitig ins Geburtshaus geschafft haben. Eine Stunde später und das Baby wäre nicht im Geburtshaus zur Welt gekommen. Wir sind froh, dass Paula schließlich in Deine Hände fiel. Sie wurde mit den Worten: Oh, Du bist aber klein! begrüßt. Wir wissen, dass wir ohne Dein Engagement in die Mühlen der Medizin geraten wären. Für das Vertrauen, das Du in dieser Zeit in die kleine Paula und die ganze Familie Murmann gesetzt hast, möchten wir Dir von Herzen danken. Der Dank richtet sich selbstverständlich auch an die MitarbeiterInnen des Geburtshauses, die gemeinsam zum happy end beigetragen haben.
Bianca und Dirk mit Mats & Paula
Am 26.1. wurde unser Pepe David geborgen in die Hände von Mariana geboren. Nachdem schon unsere Tochter mit Marianas Hilfe schnell und komplikationslos im Geburtshaus das Licht der Welt erblickte, freuten wir uns nun umso mehr, dass sie diesmal wieder dabei war - noch ein bisschen kürzer und diesmal bei uns zu Hause. Liebe Mariana, wir danken dir mal wieder für alles! Eine super Vor-und Nachsorge mit immer offenen Ohren und super Ratschlägen und natürlich auch die richtigen Hinweise zur richtigen Zeit unter der Geburt. Wir vermissen es jetzt schon dich zum Tee hier zu haben.
Isabel & Stephan mit Mila & Pepe
Liebe Verena, liebes Geburtshausteam, am 22.09.2015 kam um 16:33 Uhr nach nur knapp 2 Stunden unser Toni bei euch im Geburtshaus im roten Zimmer zur Welt. Nachdem wir die Geburt unserer ersten Tochter Lilly 2007 im Krankenhaus als recht stressig und unpersönlich erlebt haben und auch die Zeit im Wochenbett eher als Belastung als als Hilfe empfanden, wurde bereits unsere zweite Tochter Marie vor 3,5 Jahren in entspannter, ungestörter Atmosphäre - damals mit Theresa- bei euch geboren. Dies war ein ganz einzigartiges und wunderschönes Erlebnis. Bei der 3. Schwangerschaft war sofort klar, dass wir auf jeden Fall wieder zu euch wollen! Mit Verena haben wir auch eine super liebe, ruhige und kompetente Hebamme an unserer Seite gehabt. Sie hat immer ein offenes Ohr für uns gehabt und uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Obwohl die Geburt bei laufendem Geschäftsbetrieb im Geburtshaus stattfand, haben wir davon rein gar nichts mitbekommen. Kein Türenklappern, kein timmengewirr, keine Bahnhofsatmosphäre - es war die ganze Zeit über ruhig. So ruhig, dass wir nachher gefragt haben, ob Verena das Geburtshaus kurzerhand geschlossen hätte - hat sie aber nicht :-)). Und so wurde die 3. Geburt ebenfalls ein unvergessliches und wunderschönes Ereignis. Nach der Geburt hatten wir ausreichend Zeit und Ruhe für die erste Kontaktaufnahme und zum ersten Anlegen. Erst danach widmeten wir uns der "technischen" Aufnahme des neuen Erdenbürgers in Daten und Fakten. Knapp drei Stunden später verließen wir überglücklich mit unserem Nesthäkchen das Geburtshaus...(aus technischen Gründen gekürzt)
Diana und Jens mit Lilly, Marie und Toni
Wir bedanken uns ganz herzlich bei dir, Mariana, und dem Geburtshaus. Zum zweiten Mal durften wir ein Kind in stressfreier und liebevoller Atmosphäre auf die Welt bringen. Am 16. August kam unser Sohn Julius fast drei Wochen zu früh, aber völlig gesund und ziemlich schnell. Der Kleine hatte sich wohl in den Kopf gesetzt, am Geburtstag der Hebamme geboren zu werden (besonderen Dank, dass du ohne viel Aufhebens deinen Geburtstagsbrunch auf den Nachmittag verschoben hast!) Auch mit Vor- und Nachsorge waren wir sehr zufrieden und die Hebammenschülerin Miriam hätten wir am liebsten gleich als Babysitterin für den großen Bruder August behalten. Wir hoffen sehr, dass es noch vielen Eltern möglich sein wird, eine Geburt so unkompliziert und natürlich zu erleben, und dass die Politik endlich im Sinne der Familien handelt!
Hannah Vater und Hagen Nitzsche
BABY RAUS! sagte die große Schwester Clara, als sie Maia endlich außerhalb des gewölbten Bauches sehen konnte. Und damit war eigentlich auch schon alles gesagt. Liebe Mariana, von ganzem Herzen Dank, dass du uns ein zweites Mal bei dem Erlebnis Geburt begleitet hast. Danke auch für die Unterstützung in der Zeit danach und beim Einfinden in die neue Familiensituation, auch an Nicole! Die Hausgeburt war noch einmal ein ganz anderes Erlebnis als die erste Geburt im Geburtshaus und wir sind dankbar, dass wir das so erleben durften und können nur allen Familien wünschen, dass die Gesundheitspolitische Richtung sich ändert.
Judith und Othmar mit Clara und Maia
Am Montag, den 20. Juli 2015 wurde Verena geblitzt... doch das Schnellfahren hat nichts genutzt, denn bis zum Eintreffen bei uns zu Hause hatte Caspar Nathanael schon seine spektakuläre Geburt hingelegt. Danke, Verena, für Deinen super Einsatz in unserer stressigen Schwangerschaft, beim "Fehlstart" am Sonntag, während der (Nach- ;-) ) Geburt und ganz besonders jetzt im Wochenbett: Wir haben es immer sehr genossen, wenn Du (mit Miriam) zu Besuch kamst. Toll, dass Geburt dank Euch noch so natürlich und selbstverständlich möglich ist. Alles Liebe Dir und jetzt einen schönen Urlaub!
Ruth und Samuel, Mathilde und Caspar
Am 01. Juni ist unsere erste Tochter im Geburtshaus zur Welt gekommen. Wir möchten uns von Herzen bei Anja für die Betreuung während der Schwangerschaft, bei der Geburt und in den aufregenden Wochen danach bedanken!
Anonym
Am 8. Mai 2015 erblickte unsere wunderbare Tochter Madita Lisa das Licht der Welt. Vielen Dank, liebe Anja, für die beste Unterstützung, die wir uns für Schwangerschaft, Geburt und Nachsorge hätten wünschen können. Wir haben uns bei dir immer gut verstanden und aufgehoben gefühlt!
Lisa, Bine und Madita